header banner
Default

Finden Sie heraus, ob mein WLAN von jemandem genutzt wird


Verhält sich Ihr Internet seltsam? Sind Ihre Verbindungen langsamer geworden? Oder sind Sie einfach besorgt, dass jemand Zugang zu Ihrem WLAN-Netz haben könnte? Ohne angemessene Sicherheitsvorkehrungen können Unbefugte nicht nur Ihr WLAN stehlen, sondern die Trittbrettfahrer haben möglicherweise auch Zugriff auf freigegebene Ordner und andere Ressourcen in Ihrem privaten Netzwerk. Wir erklären, wie Sie herausfinden, wer mit Ihrem Internet verbunden ist.

    Wenn Sie genau herausfinden möchten, wer sich in Ihrem Netzwerk befindet, gibt es mehrere Möglichkeiten:

    Verwenden Sie einen Webbrowser für den Zugriff auf Ihren Router

    Fast alle Heimrouter verfügen über eine Online-Zugangsseite, die Sie von jedem Computer aus aufrufen können, der mit dem Router verbunden ist. Die URL, die Sie in Ihr Browserfenster eingeben müssen, ist von Router zu Router unterschiedlich, aber fast immer handelt es sich um eine IP-Adresse. Die genaue URL können Sie in der Dokumentation Ihres Routers nachlesen. Die Informationen finden Sie normalerweise auch auf der Rückseite des Routers. Prüfen Sie, ob die Adresse auf dem Etikett aufgedruckt ist, oder verwenden Sie die Standardadressen: Viele Router verwenden 192.168.0.1 oder 192.168.1.1. Sie können einfach die Nummer in die Adresszeile Ihres Browsers eingeben und die Eingabetaste drücken. Falls Sie eine Fritzbox verwenden, reicht es auch, einfach fritz.box in die Adresszeile einzugeben. So gelangen Sie zur Verwaltungsschnittstelle Ihres Routers.

    Geben Sie hier das Passwort Ihres Routers ein, um sich auf der Benutzeroberfläche anzumelden. Hier können Sie dann unter "Heimnetz" die aktiven Verbindungen Ihres eigenen WLANs sehen. Um mehr Informationen zu sehen, können Sie zum Beispiel auf "Mehr" klicken oder in dem Burger-Menü oben links unter der Kategorie "Heimnetz" die Option "Netzwerk" auswählen. Sie können dann die verbundenen Geräte abgleichen und so ungewollte Nutzer entlarven.

    Verwenden Sie die App Ihres Routers

    Wenn Sie einen relativ modernen WLAN-Router besitzen, funktioniert er wahrscheinlich mit einer mobilen App. Vielleicht haben Sie den Router sogar ursprünglich mit der App konfiguriert. Wenn das der Fall ist, können Sie die App auf Ihrem Smartphone starten und nach einer Netzwerkkarte, einem Protokoll oder einer Client-Liste suchen. Beim erstmaligen Starten der App müssen Sie sich gegebenenfalls mit dem Kennwort Ihres Routers anmelden, um auf die Einstellungen zugreifen zu können. Beachten Sie auch, dass Ihr Smartphone mit dem Internet Ihres Routers verbunden sein muss, damit dieser gefunden werden kann.

    Jeder Router ist anders, und es gibt keine Standardisierung der Router-Software, sodass Sie sich auf die Suche nach der richtigen Einstellung machen müssen. Wenn Sie zum Beispiel eine Fritzbox verwenden, so finden Sie eine Liste aller verbundenen Geräte direkt auf der Startseite unter "Heimnetz". Für mehr Informationen tippen Sie einfach auf "Mehr" oder wählen im Drei-Strich-Menü in der Kategorie "Heimnetz" die Option "Netzwerk" aus. Wenn Sie diese Liste finden, handelt es sich im Wesentlichen um eine "offizielle" Version der Geräteliste aus der eines Drittanbieters. Wenn Sie einen Multiband-Router haben, zeigt die App wahrscheinlich sogar an, mit welchem Funkgerät (z. B. 2,4 GHz oder 5 GHz) jedes Gerät verbunden ist.

    Verwenden Sie eine WLAN-Detektiv-App

    Im App-Store gibt es viele Apps für Ihr Mobilgerät, die Ihr Netzwerk scannen und eine Liste aller verbundenen Geräte erstellen. Sie können im App-Store nach Optionen suchen. Eine zuverlässige App heißt Fing und ist sowohl für iOS als auch für Android verfügbar. Mit dieser App erhalten Sie eine Liste aller verbundenen Geräte.

    Stellen Sie sicher, dass sich Ihr Smartphone in dem Netzwerk Ihres Routers befindet, damit es gescannt werden kann. Viele Geräte werden mit leicht verständlichen Namen identifiziert, z.B. Ihr Laptop, Ihr Telefon und einige Smart-Home-Geräte wie Chromecast. Um herauszufinden, welche Geräte sich unbefugt in Ihrem Netzwerk befinden, müssen Sie Ihre eigenen Geräte vergleichen. Sind Sie sich bei einem Gerät nicht sicher, können Sie dieses einfach aus Ihrem Netzwerk entfernen. Falls das ausgeworfene Gerät doch Ihnen gehört, können Sie es einfach wieder wie gewohnt mit dem Internet verbinden.

    Wenn Sie ein nicht autorisiertes Gerät in Ihrem Heimnetzwerk finden, gibt es zwei einfache Möglichkeiten, es loszuwerden:

      Geräte aus Netzwerk entfernen
      Wenn Sie einen nicht autorisierten Client in der mobilen App oder im Admin-Kontrollfeld Ihres Routers sehen, können Sie diesen einfach manuell entfernen. Bei einer Fritzbox geht das zum Beispiel nur über die Benutzerschnittstelle, die Sie in Ihrem Browser öffnen.

      Folgen Sie unserer oder schauen Sie sich die an.

      Fritz Box Geräte aus WLAN entfernen (4 Bilder)

      VIDEO: Wer ist in meinem WLAN? Unbekannte Geräte ermitteln
      eKiwi-Blog
      fritz_1-6889e2a8445f8e1e

      1. Schritt:

      VIDEO: Verstecktes WLAN Menü
      Bluebrywow
      Öffnen Sie einen Browser auf Ihrem Computer und geben Sie dort Ihre IP-Adresse oder einfach nur fritz.box ein. Geben Sie dann das Kennwort für Ihren Router ein, um sich anzumelden. 

      WLAN-Passwort ändern
      Anstatt ein Gerät nach dem anderen zu entfernen, können Sie alle Geräte auf einmal aus dem Netzwerk werfen (einschließlich Ihrer eigenen Geräte), indem Sie das WLAN-Passwort ändern. Wie Sie Ihr WLAN-Passwort ändern, können Sie hier nachlesen. Selbstverständlich müssen Sie alle Ihre Geräte mit dem neuen Kennwort erneut verbinden. Wenn Sie noch kein Kennwort verwenden, sollten Sie unbedingt die Netzwerksicherheit einschalten und sofort ein Passwort hinzufügen. Auch wenn Sie bereits ein Passwort verwenden, sollten Sie es ändern und verstärken, wenn jemand Ihr Netzwerk benutzt und Sie nicht wissen, wie er Zugang erhalten hat.

      Die Sicherung Ihres Heim-WLANs ist der Schlüssel, um unerwünschte Benutzer von Ihrem Netzwerk fernzuhalten.

      • Falls Sie das noch nicht getan haben, sollten Sie ein sicheres Passwort für den Zugang zu Ihrem WLAN und Router festlegen. Machen Sie das Passwort mit einer Mischung aus Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen schwer zu erraten. Verwenden Sie nicht Ihren Geburtstag, Ihre Adresse oder Telefonnummer, da diese leicht zu finden sind. Wie Sie das Passwort Ihres Netzwerks ändern, erfahren Sie in einem weiteren Beitrag.
      • Wenn es Anzeichen dafür gibt, dass jemand Ihr WLAN wieder benutzt, sollten Sie die Geräte in Ihrem Netzwerk dokumentieren. Wir empfehlen, dies zweimal im Jahr zu tun. Sie können sogar eine Erinnerung in Ihrem Kalender einrichten. Erstellen Sie zum Beispiel eine Tabelle mit allen Geräten, die Sie kennen, und aktualisieren Sie diese Liste jedes Mal, wenn Sie ein neues Gerät hinzufügen.
      • Geben Sie Ihre Anmeldedaten nur an Personen weiter, die in Ihrem Haushalt leben und denen Sie vertrauen.
      • Wenn Ihr Netzwerk mehrere Sicherheitsarten bietet, sollten Sie auf ein sichereres System umsteigen, z.B. von WPA oder WPA2-TKIP auf WPA2-AES. Mehr zum Thema WLAN-Sicherheit können Sie in einem weiteren Beitrag nachlesen. Wenn Ihr Router WPA2 nicht unterstützt, sollten Sie aufrüsten - dies ist der De-facto-Standard für drahtlose Sicherheit.
      • Zu den zusätzlichen Maßnahmen, die Sie ergreifen können, um Ihr WLAN vor Eindringlingen zu schützen, gehören die Deaktivierung des Wi-Fi Protected Setup (WPS) und die Aktualisierung der Router-Firmware. Die WPS-Funktion ist mittlerweile veraltet und gilt als Sicherheitsrisiko. Durch die Aktualisierung der Router-Firmware können Sie von allen Sicherheits-Patches und -Reparaturen profitieren. Nur ein Router-Firmware-Update kann Sie vollständig schützen. Lassen Sie daher automatische Updates auf Ihrem Router zu, wenn dies möglich ist, oder suchen Sie regelmäßig nach Updates. Wie Sie zum Beispiel eine Fritzbox updaten, können Sie hier nachlesen.
      1. Öffnen Sie in Ihrem Browser Ihre IP-Adresse oder einfach nur die Adresse fritz.box. Geben Sie dann das Kennwort für Ihren Router ein, um sich anzumelden.
      2. Nun öffnen Sie das Burger-Menü in der Ecke oben links und wählen Sie dann nacheinander "WLAN" und "Sicherheit" aus.
      3. Klicken Sie am Ende der Seite auf "WLAN-Zugang auf die bekannten WLAN-Geräte beschränken". Anschließend klicken Sie auf "Übernehmen", um die Änderung zu speichern.
      4. Sie können jetzt auf derselben Seite mit dem roten Kreuz einfach Geräte entfernen - auch aktiv verbundene.

      (isba)

      Sources


      Article information

      Author: Richard Rodriguez

      Last Updated: 1703736362

      Views: 1074

      Rating: 3.7 / 5 (47 voted)

      Reviews: 93% of readers found this page helpful

      Author information

      Name: Richard Rodriguez

      Birthday: 1939-03-14

      Address: 505 Morgan Estates Apt. 123, Lake Kimberlyville, UT 24764

      Phone: +3807599100406000

      Job: Data Scientist

      Hobby: Playing Chess, Beekeeping, Hiking, Cocktail Mixing, Web Development, Skiing, Board Games

      Introduction: My name is Richard Rodriguez, I am a receptive, forthright, resolute, exquisite, variegated, lively, rich person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.